Rezept

 
für den Teig:
  • 100 g Weizenmehl
  • ½ TL Salz
  • 2 Eier
  • 1/8 l Milch
  • Butter oder Öl zum Braten

Jamaika-Thymian Pflanzendetails Jamaika-Thymian-Puffer
Es gibt unzählige Varianten, Kräuter in Teig auszubacken. Dank seiner dickfleischigen, hocharomatischen Blätter eignet sich der Jamaika-Thymian Pflanzendetails Jamaika-Thymian ganz besonders für eine lecker-saftige Pfannkuchen-Füllung.

Für den Pfannkuchenteig Mehl, Salz, Eier und Milch gut verrühren.
Die Jamaika-Thymian-Blätter waschen und trocken tupfen. Beidseitig in der Teig-Mischung wälzen und in Butter oder Öl knusprig-braun ausbacken.

Probieren Sie auch einmal folgende Varianten:

Salbeimäuschen - eine nette Knabberei
Die gewaschenen
» Salbei-Blätter werden in Pfannkuchenteig getaucht und in heißem Fett ausgebacken. Dabei werfen sie Blasen, so dass sie wie kleine Mäuschen aussehen.
Verliebte können sie noch in rote Himbeersoße tunken – dem Salbei wird immerhin eine aphrodisierende Wirkung nachgesagt!

Frittierter Wegerich
Spitz-Wegerich Pflanzendetails Spitzwegerichblätter können süß oder herzhaft zubereitet werden.
Für die salzigen Blätter bereiten Sie einen Teig aus 2 Eiern, 3 EL Mehl, 1 EL Öl und 1 EL Mineralwasser. Der Spitzwegerich wird erst in Mehl gewendet und dann beidseitig in den Teig getaucht und ausgebraten.
Für die süßen Blätter bereiten Sie den Teig aus 2 Eiern, 2 EL Mehl, 2 EL Milch und je 1 Prise Salz und Backpulver. Die Blätter werden erst in Mehl gewendet, dann in den Teig getaucht, ausgebraten und anschließend sofort in einer Puderzucker-Zimt-Mischung gewendet.

Grüner Smoothie
Rosen-Rauke-Pesto
Bärlauch-Suppe
Kletten-Stielmark
Süße Kürbis-Pasteten
Yacon-Salat
Kürbis-Porree-Muffins
Süßdolde-Salat
Chufa-Gewürzkuchen
Wintergrüner Wildsalat
Fruchtige Torteletts
Jamaika-Thymian-Puffer
.