Diese weißblühende Art ist der am häufigsten medizinisch genutzte Wasserdost. Schon von den Indianern als Bittermittel und bei fiebrigen Erkrankungen genutzt, schätzt man die Heilpflanze auch vor allem wegen ihrer immunstimulierenden Eigenschaften.

Kleine lateinische Namenskunde
perfoliátus = mit durchwachsenen Blättern
Latein. Name:Eupatorium perfoliatum
Pflanzenfamilie:Korbblütengewächse
Deutscher Name:Weißer Wasserdost
Volksnamen:Durchwachsener Wasserdost, Durchwachsenblättriger Wasserdost
Lichtansprüche:Sonne bis Halbschatten
Wuchshöhe:150 cm
Blütezeit:VII-X
Blütenfarbe:weiß, leicht purpurn
Lebenszyklus:Ausdauernd
Winterhärte:Winterhart
<< zurück zur Liste
Heilpflanze 
Würzpflanze
Teepflanze
Färbepflanze
Essbare Pflanze
Grünkost, Blattgemüse
Knollen-, Wurzelgemüse
Gemüsefrucht
essbare Blüten
Duftpflanze
Blütenduft
Aromatisches Laub
Räuchermittel