Die Sorte entstand durch Auslese auf höchsten Gehalt an Allantoin, das für die Anregung der Zellteilung und damit für die wund- und knochenheilenden Wirkungen des Beinwells verantwortlich gemacht wird.

Kleine lateinische Namenskunde
uplándicus = Uppland- (Schweden)
Latein. Name:Symphytum x uplandicum ‘Bocking 14’
Pflanzenfamilie:Borretschgewächse
Deutscher Name:Arznei-Comfrey
Lichtansprüche:Sonne bis Schatten
Lebenszyklus:Ausdauernd
Winterhärte:Winterhart

weitere Sorten:
Detail-Informationen zur Pflanze Gelbbunter Beinwell, Symphytum x uplandicum ‘Variegatum’
Detail-Informationen zur Pflanze Küchen-Comfrey, Symphytum x uplandicum ‘Bocking 4’

<< zurück zur Liste >> zum Pflanzenportrait Beinwell
Heilpflanze 
Würzpflanze
Teepflanze
Färbepflanze
Essbare Pflanze
Grünkost, Blattgemüse 
Knollen-, Wurzelgemüse
Gemüsefrucht
essbare Blüten
Duftpflanze
Blütenduft
Aromatisches Laub
Räuchermittel