>> alle Bilder vergrößern

Junge frische Fiederblättchen kann man von Frühling bis Sommer sparsam an Salate oder Teemischungen verwenden. Blüten oder kleine Blütenstände würzen muskat- bis zimtartig Süßspeisen, Kuchen und Kräutersuppen. Das Kraut wirkt insektizid und soll auch Mäuse vertreiben. Nicht in größeren Mengen und insbesondere nicht während der Schwangerschaft verwenden!

Färbepflanze: Aus Kraut und Blüten ist ein gelber Farbstoff gewinnbar

Essbare Wildpflanze, einheimisch

Kleine lateinische Namenskunde
vulgáris = gewöhnlich
Latein. Name:Tanacetum vulgare
Pflanzenfamilie:Korbblütengewächse
Deutscher Name:Rainfarn
Volksnamen:Wurmkraut
Lichtansprüche:Sonne bis Halbschatten
Wuchshöhe:150 cm
Blütezeit:VII-IX
Blütenfarbe:gelb
Lebenszyklus:Ausdauernd
Winterhärte:Winterhart
<< zurück zur Liste
Heilpflanze 
Würzpflanze 
Teepflanze
Färbepflanze 
Essbare Pflanze
Grünkost, Blattgemüse 
Knollen-, Wurzelgemüse
Gemüsefrucht
essbare Blüten
Duftpflanze
Blütenduft
Aromatisches Laub 
Räuchermittel