Die aromatischen Blättchen sind weniger bitter als die der Schafgarbe und passen fein gehackt gut an Suppen, Kartoffelsalate und Eintöpfe. Die Muskatgarbe liebt halbschattige und nicht zu trockene Plätze.

Essbare Wildpflanze, heimisch in Südeuropa bzw. im Mittelmeer-Raum

Kleine lateinische Namenskunde
agératum = nach der Gatttung Agératum

decólorans = sich entfärbend
Latein. Name:Achillea ageratum
Syn. Achillea decolorans
Pflanzenfamilie:Korbblütengewächse
Deutscher Name:Muskatgarbe
Volksnamen:Gewürz-Schafgarbe, Süße Schafgarbe
Lichtansprüche:Sonne bis Halbschatten
Wuchshöhe:50 cm
Blütezeit:VII-IX
Blütenfarbe:weiß
Lebenszyklus:Ausdauernd
Winterhärte:Winterhart
<< zurück zur Liste
Heilpflanze
Würzpflanze 
Teepflanze
Färbepflanze
Essbare Pflanze
Grünkost, Blattgemüse 
Knollen-, Wurzelgemüse
Gemüsefrucht
essbare Blüten
Duftpflanze
Blütenduft
Aromatisches Laub 
Räuchermittel