Der Duft ist ein echtes Aha-Erlebnis! Oft verrät sie sich eher durch ihren starken Kokos-Duft, als dass sie einem optisch ins Auge fällt, wenn man durchs Gewächshaus streift. Die stachelbeerartigen Blättchen (jedenfalls legt das ihr botanischer Name nahe) erheben sich kaum 10 cm über den Boden und ihre kleinen, rosa bis roten Blütchen machen sie zu einem unglaublich liebenswerten Kleinod. Ihre Heimat ist der südlichste Küstenstreifen Afrikas, wo sie feuchte und schattige Plätze bevorzugt. Die dortigen Ureinwohner nutzten sie früher medizinisch für Abtreibungen und zur Beschleunigung von Entbindung und Nachgeburt.

Kleine lateinische Namenskunde
grossularioídes = Stachelbeer-ähnlich
Latein. Name:Pelargonium grossularioides
Pflanzenfamilie:Storchschnabelgewächse
Deutscher Name:Kokos-Duftpelargonie
Lichtansprüche:Halbschatten
Wuchshöhe:20 cm
Blütenfarbe:rosa/rot
Lebenszyklus:Ausdauernd
Winterhärte:frostempfindlich
<< zurück zur Liste
Heilpflanze 
Würzpflanze
Teepflanze
Färbepflanze
Essbare Pflanze
Grünkost, Blattgemüse
Knollen-, Wurzelgemüse
Gemüsefrucht
essbare Blüten
Duftpflanze
Blütenduft
Aromatisches Laub 
Räuchermittel