Unterscheidet sich durch seine durchweg fiederspaltigen Blätter vom viel häufiger vorkommenden Ufer-Wolfstrapp. Die Art gilt in Deutschland als bestandsgefährdet und sollte nicht wild gesammelt werden. Im Garten angepflanzt verwildert sie gern auf nicht zu leichten und armen Böden. Verwendbar sind die kräftigen Rhizome im Winterhalbjahr zu Salaten, gekocht zu Gemüse oder auch in Essig eingelegt.

Essbare Wildpflanze, einheimisch

Kleine lateinische Namenskunde
exaltátus = hochgewachsen
Latein. Name:Lycopus exaltatus
Pflanzenfamilie:Lippenblütengewächse
Deutscher Name:Hoher Wolfstrapp
Lichtansprüche:Sonne bis Schatten
Blütezeit:VII-IX
Lebenszyklus:Ausdauernd
Winterhärte:Winterhart
<< zurück zur Liste
Heilpflanze
Würzpflanze
Teepflanze
Färbepflanze
Essbare Pflanze
Grünkost, Blattgemüse
Knollen-, Wurzelgemüse 
Gemüsefrucht
essbare Blüten
Duftpflanze
Blütenduft
Aromatisches Laub
Räuchermittel