>> alle Bilder vergrößern

Das ätherische Öl vom Teebaum, häufig auch Tea-Tree genannt, ist ein wahrer Tausendsassa unter den ätherischen Ölen. Dank seiner keimtötenden Wirkung und einfacher Anwendung hat sich das Teebaum-Öl, das ursprünglich aus Australien stammt, einen festen Platz in den meisten Hausapotheken gesichert. Der Name Teebaum (Tea Tree) entstand, als Captain Cook bei seiner Erforschung von Australien im 18. Jahrhundert die Blätter des Teebaums als Kraut für seinen Tee benutzte. Auch Bier wurde aus den Teebaumblättern gebraut, doch das fand bei der Namensgebung keine Berücksichtigung. Der Australische Teebaum eignet sich hervorragend als Kübelpflanze. Er ist immergrün, während des Sommers bilden sich viele kleine weiße Blüten aus. Eine Besonderheit ist, dass der Australische Teebaum völlig immun gegen Schädlinge und Krankheiten ist.

Kleine lateinische Namenskunde
alternifólius = mit wechselständigen Blättern
Latein. Name:Melaleuca alternifolia
Pflanzenfamilie:Myrtengewächse
Deutscher Name:Australischer Teebaum
Lichtansprüche:Sonne bis Halbschatten
Wuchshöhe:300 cm
Blütenfarbe:weiß
Winterhärte:frostempfindlich
<< zurück zur Liste
Heilpflanze 
Würzpflanze
Teepflanze 
Färbepflanze
Essbare Pflanze
Grünkost, Blattgemüse
Knollen-, Wurzelgemüse
Gemüsefrucht
essbare Blüten
Duftpflanze
Blütenduft
Aromatisches Laub 
Räuchermittel