Diese schnellwüchsige Knöterich-Art hat pfefferscharfe, zarte Blättchen, die man vorsichtig zum Würzen an Salate, Suppen oder Gemüsegerichte gibt. Wie der Name sagt, kann man Wasser-Pfeffer im flachen Wasser ziehen, er kommt aber auch in normalem Gartenboden gut voran.

Färbepflanze: Die Blätter enthalten Rhamnazin, einen gelb färbenden Farbstoff.

Essbare Wildpflanze, einheimisch

Kleine lateinische Namenskunde
hydrópiper = Pfeffer am Wasser
Latein. Name:Persicaria hydropiper
Syn. Polygonum hydropiper
Pflanzenfamilie:Knöterichgewächse
Deutscher Name:Wasser-Pfeffer
Lichtansprüche:Sonne bis Halbschatten
Wuchshöhe:50 cm
Blütezeit:IX
Lebenszyklus:Einjährig
<< zurück zur Liste
Heilpflanze
Würzpflanze
Teepflanze
Färbepflanze 
Essbare Pflanze
Grünkost, Blattgemüse 
Knollen-, Wurzelgemüse
Gemüsefrucht
essbare Blüten
Duftpflanze
Blütenduft
Aromatisches Laub
Räuchermittel