Comfrey spielt nicht nur im Biogarten eine äußerst wichtige Rolle. Aufgrund seiner extrem tiefen Wurzeln kann er Nährstoffe und Spurenelemente aus sehr tiefen Bodenregionen aufschließen und mobilisieren. Nutzt man das üppige Laub der Comfrey-.Pflanzen für Jauchen, zum Mulchen oder zur Kompostbereitung, kommen die erschlossenen Nährstoff-Reserven den angebauten Nutzpflanzen zu gute.

Kleine lateinische Namenskunde
uplándicus = Uppland- (Schweden)
Latein. Name:Symphytum x uplandicum
Pflanzenfamilie:Borretschgewächse
Deutscher Name:Comfrey
Lichtansprüche:Sonne bis Schatten
Wuchshöhe:80 cm
Blütezeit:VI-VIII
Blütenfarbe:blau-violett
Lebenszyklus:Ausdauernd
Winterhärte:Winterhart

weitere Sorten:
Detail-Informationen zur Pflanze Arznei-Comfrey, Symphytum x uplandicum ‘Bocking 14’
Detail-Informationen zur Pflanze Gelbbunter Beinwell, Symphytum x uplandicum ‘Variegatum’
Detail-Informationen zur Pflanze Küchen-Comfrey, Symphytum x uplandicum ‘Bocking 4’

<< zurück zur Liste >> zum Pflanzenportrait Beinwell
Heilpflanze 
Würzpflanze
Teepflanze
Färbepflanze
Essbare Pflanze
Grünkost, Blattgemüse 
Knollen-, Wurzelgemüse
Gemüsefrucht
essbare Blüten
Duftpflanze
Blütenduft
Aromatisches Laub
Räuchermittel