>> alle Bilder vergrößern

Eine anspruchslose einheimische Wildpflanze, die im Laufe der Jahre immer kräftigere Büsche bildet, aber nicht aufdringlich wird. Die rotvioletten Korbblüten erscheinen erst von Juli bis September und ziehen dann viele Insekten an.

Färbepflanze: Aus den oberirdischen Pflanzenteilen lässt sich ein gelber Farbstoff gewinnen.

Kleine lateinische Namenskunde
tinctórius = Färber-
Latein. Name:Serratula tinctoria
Pflanzenfamilie:Korbblütengewächse
Deutscher Name:Färber-Scharte
Lichtansprüche:Sonne bis Halbschatten
Wuchshöhe:100 cm
Blütezeit:VII-VIII
Blütenfarbe:purpurrot
Lebenszyklus:Ausdauernd
Winterhärte:Winterhart
<< zurück zur Liste
Heilpflanze 
Würzpflanze
Teepflanze
Färbepflanze 
Essbare Pflanze
Grünkost, Blattgemüse
Knollen-, Wurzelgemüse
Gemüsefrucht
essbare Blüten
Duftpflanze
Blütenduft
Aromatisches Laub
Räuchermittel